Weibchenschema

Das Diktat der Schönheit

„arte“ widmet einen ganzen Abend unserem Körperkult

"Ich kenne kein Mädchen, das mit seinem Körper 100% zufrieden ist", berichtet
die 17jährige Elena Vasilaki. Wenn unsere Schönheitsideale dazu führen, dass sich kaum noch jemand wirklich wohl in seinem Körper fühlt, läuft etwas verkehrt. Doch es formiert sich Widerstand gegen das allgegenwärtige „Schlank, straff, schön“.

 

Nicht nur die Konferenz „Endangered Species“ in London machte auf die Auswüchse aufmerksam. Nun kommt auch ein Themenabend ins deutsche Fernsehen – am 24.April 2011 zeigt „arte“ unter dem Titel „Das Diktat der Schönheit“ den eineinhalbstündigen Dokumentarfilm „Operation Bikini“ sowie den bewegenden und amüsanten Spielfilm „Muriels Wedding“.

 

„Operation Bikini“ befasst sich mit den allgegenwärtigen Versuchen der Frauen, ihren Körper zu "renovieren", mit den Schlankheitsidealen der Männer, mit Diäten und unserer verzerrten Selbstwahrnehmung. Filmemacherin Birgit Herdlitschke befragte dazu in ihrer Dokumentation betroffene Frauen, Models, Promis und Expertinnen wie die Autorin von „Schlachtfelder der Schönheit“, Susie Orbach.

 


"Von 2001 bis 2003 lief ich wie im Nebel durch die Gegend. Manchmal schoß ich nachts senkrecht hoch: »Was, wenn in Diät-Cola eigentlich doch Kalorien sind?« Ich lag im Dunkeln und war panisch," sagt Crystal Renn, 24, heute "Plus-Size-Model", über ihre Zeit als Magersüchtige. Mehr Informationen, Bilder und Fundstücke zum Thema gibt es auf der Facebook-Seite von „Operation Bikini“, hier.