Kerle & Küche

Dinner for one

Spaghetti mit Shrimps

Es war ein wunderschönes Wochenende. Ich hatte die wahrscheinlich letzte warme Oktobersonne genossen, kurz, ich hab es mir richtig gut gehen lassen. Ich hatte gute Laune und wollte mich nicht einfach mit irgendeinem Fertiggericht auf die Couch setzen. Ich wollte auch nicht wieder zum Döner um die Ecke, ich wollte es mir selbst schön machen. Das tolle Wochenende sollte einen angemessenen Abschluss bekommen und ich beschloss, mir selbst - ganz für mich alleine - etwas Leckeres zu kochen.

 

Kochen für eine(n)

 

Seit ich alleine wohne, verhungere ich zwar nicht, aber ich esse mehr Fastfood und Fertiggerichte als damals in meiner Beziehung. Nicht weil mir Kochen kein Spaß macht, sondern weil Kochen für mich alleine kein Spaß macht. Und weil es tatsächlich ins Geld geht, wenn man nicht so viel verdient.


Doch dieses Mal nahm ich mir viel Zeit, öffnete eine gute Flasche Wein und deckte den Tisch richtig ordentlich. (Sonst setze ich mich meistens mit dem Essen an meinen Schreibtisch vor meinen Rechner oder auf die Couch oder setze mich an den Tisch, wo noch das benutzte Geschirr vom Vortag steht)


Das Essen war dann auch richtig lecker. Der Wein passte zufälligerweise ganz hervorragend dazu. Ich wünschte mir selbst einen guten Appetit und ließ es mir schmecken. Es war ein rundum perfektes Wochenende.


Hier nun das Rezept für Shrimp Spaghetti a là Claudius.


Zutaten:


Eine Knoblauchzehe, eine Zwiebel, eine Karotte, zwei schmackhafte Tomaten, 100g Shrimps, ein Schluck Sahne und natürlich die Lieblingsspaghetti.

 

Die Knoblauchzehe, die Zwiebel und die Karotte klein schneiden und in heißem Olivenöl anbraten. Die Shrimps dazugeben. Nebenher natürlich das Wasser für die Spaghetti kochen. Ich mag es ein bisschen scharf, deshalb hab ich ein ganz kleines Stück getrocknete Chilischote dazu getan. Gewürzt werden kann aber ansonst nach Belieben.

 

Wenn alles gut angedünstet ist, die kleingeschnittene Tomate zugeben und köcheln lassen. Wenn die Spagetti noch 3 Minuten brauchen, einen Schluck (oder Menge nach belieben) Sahne zugeben. Die fertig abgegossenen Spagetti abtropfen lassen und dann in die Soße unterheben.

 

Genießen geht auch allein

 

Auf Teller geben, leckeren Wein dazu einschenken, sich hinsetzen, wenn man will noch ein „Das war so ein tolles Wochenende/toller Tag/tolle Woche Gebet“ gen Himmel schicken und dann:

 

Guten Appetit!