Kerle & Küche

Männer kochen anders!

Es ist an der Zeit, mit Vorurteilen gegen Junggesellen aufzuräumen.

Damals, als Frauen noch Frauen waren, in der Steinzeit also, war der Mann der Jäger, der für den Unterhalt der gesamten Sippschaft zu sorgen hatte. Warum werden wir Männer heute so verblödet dargestellt, als könnten wir kaum eine Dose Ravioli öffnen oder ein Spiegelei machen?

Schluss damit! Heute stelle ich ein idiotensicheres Rezept vor, mit dem man mächtig Eindruck schinden kann, ohne dabei Leib, Leben und größere Summen Geld zu riskieren.

Es handelt sich natürlich um Nudeln, und zwar um Gnocchi, einer als Wurfgeschoß geeigneten, kartoffelmehligen, weitgehend eigengeschmacksfreien Gattung der Junggesellendroge. Sie werden als Auflauf mit Käse zubereitet. Ist lecker, macht wenig Arbeit, satt und ist überhaupt nicht teuer.

Ich gliedere in:

1. Preface
2. Hardware requirements
3. Software requirements
4. Timescale
5. Compiling Directions / Critical Breakpoints / Multithread Directions

1. Preface

Das folgende Rezept ist ausreichend zur gemäßigten Sättigung zweier normaler Organismen. Ein ausgewachsener (200cm / 90kg) hungriger Mann im besten Alter kann die Portion auch verdrücken (im schonungslosen Selbsttest nach reichlicher sportlicher Betätigung überprüft). Durch unauffälliges Zufügen von Appetitzüglern (scharfe Gewürze) und oder sättigenden Substanzen (Mehl, Butter) lässt sich das Mengenempfinden etwas verschieben.

Außerdem ist die Zubereitung extrem einfach, weil es praktisch keine zeitkritischen Passagen gibt. Selbst die Zutaten sind problemlos auf Vorrat zu halten (es soll ja passieren, dass Frauen einen auch mal kurzfristig vertrösten, oder umgekehrt: dass sie den Beweis, dass es kochende Männer gibt, sofort erbracht haben wollen...). Also hier nun das optimale Gericht, schnell und einfach herbeizuzaubern.


2. Hardware Requirements

Bezeichnung...................................Anmerkungen

Herd mit >1 Kochplatte .................Gas oder Elektro ist egal, zwei kleine Platten
......................................................reichen
Ofen ..............................................optimalerweise mit Oberhitze / Grill, es reicht
.......................................................auch ein kleiner Elektrogrill
2 Töpfe, 1 Deckel ...........................15 cm Durchmesser reichen
1 Kochlöffel ....................................ein Esslöffel tut's auch
Auflaufform ....................................1,5 l Volumen reichen, ich hab' eine aus
.......................................................Steingut in Herzform...
Topflappen .....................................zur eigenen Sicherheit
2 Teller, Bestecke ...........................direkt aus der Form kommt in Gesellschaft
........................................................etwas zu derb...
Untersetzer ....................................einfach, damit es unter der Auflaufform keine
........................................................Brandflecken auf dem Tisch gibt


3. Software requirements

Menge .....Bezeichnung ................Bezugsquelle / Anmerkungen

500 g ..... Gnocchi .......................Supermarkt, Kühlfach / haltbar für etwa 4 Wochen
....................................................im Kühlschrank
1 Stck ..... "feine helle Sauce.......von Maggi, Supermarkt, bei den Würzmischungen
................  holländischer Art"  ....
125ml ....... Milch .........................Supermarkt, Bauer
125g ......... einfacher Käse .........Supermarkt / Keinen Edelkäse, einfach einen
....................................................mittelalten Gouda, Parmesan, vielleicht schon
....................................................geraspelt. Ich hab' immer so was da...
................. Pfeffer, Salz ..............immer da, der Pfeffer am besten aus der Mühle

Optional:

1 Bund ......Basilikum ...................vom Gemüsehändler, bei Genießern wächst es
.....................................................mitunter auf der Fensterbank
1 Zehe ......Knoblauch ..................vom Gemüsehändler, normalerweise aber
.....................................................sowieso da
1 Fl. ...........Chianti ......................der günstige vom Aldi tut's als derber Tischwein,
.....................................................aber ein etwas teurerer kräftiger, trockener
.....................................................deutscher Roter kommt auch gut. Auf jeden Fall .
.....................................................kein Bier oder Weißwein.


4. Timescale

T=0 ist der Zeitpunkt, zu dem in aller Ruhe mit dem Verzehr begonnen werden soll. T wird in Minuten gemessen.

T .......... Initialize Process / Do Command

-45 ....... Zutaten zusammensuchen und in Reichweite, aber nicht zu dicht um den
.............. Herd herum gruppieren. Es strahlt Professionalität aus, wenn Sie nicht
.............. durch die Gegend rennen müssen, falls Ihnen bei der Zubereitung .
.............. zugeschaut wird. Die Auflaufform gehört auf die Spüle!

-40 ........ Etwa 1,5l Wasser in den größeren der beiden Töpfe füllen, salzen (etwa
.............. 1 Mulde der Handfläche, 1/2 gestrichenen Esslöffel also) und auf eine
.............. zunächst auf maximale Hitze geschaltete Kochplatte stellen. Ziel ist es, .
.............. das Wasser zum Kochen zu bringen.

-38 ........ Jetzt kann der Tisch gedeckt und der Wein entkorkt werden. Der .
.............. Untersetzer gehört in Griffweite beider Sitzplätze. Ein Vorleger (Löffel
.............. und Gabel ineinander gelegt, die Gabel oben) daneben wirkt kultivierter
.............. (ACHTUNG FALLE: Nur hinlegen, wenn Sie auch damit umgehen können!!
.............. (² was einfacher ist ²)) als die Schöpfkelle.

-30 ........ Jetzt sollte das Wasser in der Küche kochen oder zumindest kurz davor
.............. sein. Wenn nicht, hier Countdown stoppen, Fehler suchen, wiederholen,
.............. bis das Wasser kocht, eine Ausrede für die Verspätung ausdenken.

-29 ........ Die Gnocchi aus der Packung in das kochende Wasser schütten. Platte
.............. auf etwa 1/2 der Skala zurücknehmen. Deckel leicht schräg auf den Topf
.............. setzen. Gelegentlich prüfen, ob's köchelt und sanft durchrühren, damit
.............. die Jungs nicht anhängen. Wenn's überkocht, keine Panik, einfach nur
.............. den Deckel abnehmen, Hitze reduzieren. Wenn's nicht köchelt, Deckel
.............. kurz schließen und etwas mehr Feuer!

-28 ........ Herd vorheizen: Unnötige Bleche entfernen (benötigt wird ein Rost auf
............... halber Höhe und eventuell ein Blech darunter als Schmutzfänger), Herd
............... schließen, auf 180° vorheizen. GRILL nicht einschalten.

-27 ......... Sauce anrühren: Scheren Sie sich einen Teufel um Klümpchen und das
............... ganze mystische Frauengefasel. Nehmen Sie einfach den zweiten Topf,
............... kippen sie 125ml Milch, 125 ml Wasser und das eine Päckchen
............... Saucenpulver rein. Rühren Sie es mit dem Löffel um, bis es beginnt, sich
............... aufzulösen und lassen Sie es auf der zweiten Herdplatte bei etwa 1/3
............... Hitze warm werden. Gelegentlich umrühren. Noch nicht kochen lassen!
............... Etwas Pfeffer hineinmahlen. (Ist Ihnen eigentlich aufgefallen, wie wir
............... Männer, die das nicht von unserer Mutter gelernt haben, hier
............... diskriminiert werden? Die sonst noch benötigten Zutaten stehen nicht
............... auf der äußeren, sondern auf der inneren Umverpackung! Wer's einfach
............... einkauft und glaubt, es würde eine Sauce, guckt nur...!)

-25 ......... Käse in feine Scheiben schneiden oder grob raspeln. Achtung! Den Herd
............... nicht aus dem Gedächtnis verlieren!

-22 ......... Wenn die Option Knoblauch gewählt wurde, jetzt den Knoblauch in die
............... Sauce pressen (oder fein schneiden). Wer in Gegenwart des Gastes
............... kocht, hat den Knobi natürlich theatralisch wirkungsvoll mit dem Messer
............... und zwei Prisen Salz auf einem Holzbrett zerkleinert...

-20 ......... Schwimmen die Gnocchi auf? Wenn nein, hier Countdown stoppen und
............... warten, bis es soweit ist. Ausrede ausdenken. Wenn ja, mehr Hitze auf
............... die Sauce. Platte unter den Gnocchi ausschalten, Topf mit Topflappen
............... nehmen, Deckel etwa 5 mm schräg aufsetzen, mit den Daumen (Lappen
............... drunter!) festhalten und das Wasser in der Spüle abschütten. Die
................Gnocchi einfach in die Auflaufform schütten.

-18 ......... Jetzt kocht die Sauce. Nochmal kräftig durchrühren. Herdplatte aus,
............... Sauce über die Gnocchi schütten, Reste mit dem Löffel aus dem Topf in
............... die Form kratzen, in der Form sanft mit den Gnocchi vermischen.

-15 ......... Den Käse auf der Oberfläche der Masse verteilen und die Form mit Hilfe
............... der Topflappen in den Ofen stellen.

-13 ......... Alle Utensilien wegräumen, ggf. das Basilikum von den Stengeln lösen
............... (lassen Sie die Blätter ruhig ganz, nur die Stiele abmachen). Den Herd
............... abwischen, die Töpfe vorspülen oder zumindest mit Wasser füllen. Es
............... soll ja nicht so aussehen, als hätte eine Frau für die königliche Familie
................ gekocht...

-8 ............ Ist abzusehen, ob T=0 auch wirklich der geplante Essensbeginn sein
................ wird? Wenn nein, Hitze im Herd auf 80° zurücknehmen und warten, bis
................. Gnädigste ein Zeichen gibt... Wenn ja, ist es jetzt Zeit, den Grill des
................. Herdes einzuschalten, falls vorhanden. Wenn die Option Basilikum
................. gewählt wurde, kommt der jetzt auf den Käse.

-3 ............. Meldung "Essen ist fertig" ausgeben, und raus auf den Tisch mit dem
................. Zeug!

-2 ............. Wein einschenken, auf heiße Form hinweisen, anstoßen.

-1 ............. Mit Vorleger austeilen.

0 .............. Mahlzeit! Sie haben es geschafft!

+7 ............ Ersten Nachschlag anbieten.

+20 .......... Zufriedenes Sättigungsempfinden? Wenn nein, warten, bis es soweit
.................. ist. Wenn ja, Espresso, Schokolade und Grappa anbieten
.................. (Standardausstattung eines guten Junggesellenhaushalts).


5. Compiling Directions / Critical Breakpoints / Multithread instructions

Das Gericht ist ohne spezielle Vorkenntnisse zuzubereiten. Bei Verwendung in einer anderen Entwicklungsumgebung sind Feldtests unerlässlich. Zur Entwicklung wurden ein alter Elektroherd und ein Umluftofen eingesetzt.
Kritische Momente können nur durch grobe Bedienungsfehler entstehen. Sollte ein Teilprozess schneller oder langsamer laufen als geplant, können alle anderen Prozesse auf Eis gelegt werden, bis er komplett abgearbeitet ist. Ein kritischer Abbruch mit FastFood vom Chinesen konnte noch nicht beobachtet werden.
Im Gegensatz zu z.B. "Rumpsteak, Kartoffeln, Gemüse" sind vergleichsweise wenige Threads synchron termingerecht zu verfolgen.

Es sind lediglich:
1) Ständiges Überwachen der Türklingel / Smalltalk
2) Von T=-29 bis T=-20 ständiges Monitoring des Gnocchitopfes und ggf. Beschleunigung / Verzögern des Prozesses
3) Von T=-27 bis T=-18 ständiges Monitoring des Saucentopfes
4) Von T=-15 bis T=-3 ständiges Monitoring des Herdes
zu bewältigen.

Und das schafft Ihr ja wohl, Jungs! Guten Appetit!


Je nach Resonanz werde ich mich demnächst vielleicht einem anderen Gericht widmen, den Umgang mit dem Vorleger erklären, etwas über Espresso und Grappa sagen, oder vielleicht auch besser den Mund halten und permanent mit einer Papiertüte über dem Kopf herumlaufen...

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::

Frank Stückradt, Jahrgang 1969, arbeitet und lebt in Frankfurt am Main. Nicht als Koch und auch nicht als Schriftsteller, sondern im Rechnungswesen einer der zahlreichen Banken. Mit klassischer Buchhaltung hat er dennoch nicht viel zu tun. Und wo in und um eine Bank Kreativität (sprachliche oder kulinarische) nicht erwünscht ist, sucht der Autor immer wieder nach Ausgleich – etwa auch mit der eigenen Website „Sprachschlampen.de“, die sie hier finden. Das Rezept ist auch auf den Maennerseiten.de erscheinen. Herzlichen Dank für die Genehmigung, es hier nochmal zu veröffentlichen.

::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::::