Tillyskope

Um Staatsoberhäupter und andere Organe ...

... geht es diesmal. Und um die Frage, warum auch kleine Prinzen hin und wieder mal auf ihre Mutti hören sollten.

Die Schaffrau - 21. März - 20. April

Sildenafil feiert dieser Tage seinen 10. Geburtstag. Dieses Mittelchen, besser bekannt als Viagra, hat schon so manchem Herrn – selbst bei fehlendem Rückgrat – zu länger anhaltender Aufrichtigkeit verholfen. Wenigstens partiell. Dass der schafgeborene Ex-Kanzler Helmut Kohl gerade auf Freiersfüßen wandelt und seine Lebensgefährtin Maike Richter ehelichen will, melden wir hier auch gerne, aber ohne Zusammenhang. 

Die Kuh - 21. April - 20. Mai

Elisabeth II., Königin des Vereinten Königreichs von Großbritannien und Nordirland kann man nun wirklich keinen Vorwurf machen. Sie hat sich ja den Mund fusselig geredet ... [Fortsetzung folgt unter „Die Skorpionin“]

Die Zwillingsfrau - 21. Mai - 21. Juni

Weil er ein lieber Junge sein wollte, verhalf Zwilling Muammar al Gaddafi, armen Jungs der SEK-Spezialeinheiten aus Köln, Bielefeld und Essen zu lukrativen Ferienjobs im sonnigen Libyen. Ist wohl auch wieder falsch gewesen. Die Tillyskopschaffende prophezeit, dass Gaddafi es uns wohl nie recht machen kann.

Die Krebsin - 21. Juni - 22. Juli

Angela Merkel hat nicht nur Busen, wie wir inzwischen wissen, sondern auch ab und zu gute Ideen: Dem Volk soll à la „Die Sendung mit der Maus“ das Thema Finanzen erklärt werden. Die Tillyskopschaffende fragt sich, ob für Angela & Co. nicht Gastrollen drin sind, z.B. Roland Pofalla als Schnatterente? Wie süüüüß!


Die Löwin - 23. Juli - 23. August

Endlich sagt es mal jemand! Bischof Wolfgang Huber (EKD) meint, es wäre doch auch anderes wichtig, und nicht immer nur der Body. Der „Gesundheitswahn unserer Tage“ lässt uns zwar mit jedem Pickelchen zum Arzt rennen, aber ob die Seele gesund sei (oder der Kopf! [Ergänzung der Tillyskopschaffenden]), juckt als Frage kaum jemanden. Dass z.B. ein Medikament wie Viagra – nur eben für Hirn und Charakter – hier etwas ausrichten könnte, bezweifeln nicht nur die Sterne.


Die Jungfrau - 24. August - 23. September

Dass die dreizehn eine Unglückszahl ist, kann gar nicht oft genug widerlegt werden: Charlotte Lindholm, die im richtigen Leben Maria Furtwängler heißt, dreht jetzt zumindest ihren 13. Tatort und ist zugleich zur Werbe-Ikone für * avanciert.

[* Hier könnte Ihr Markenname stehen! Unsere Namedropping-Preise erfragen Sie bitte unter info@misstilly.de


Die Waage - 24. September - 23. Oktober 

Waagen sind im Allgemeinen stets auf Ausgleich bedacht. Wie Silvio Berlusconi zu diesem Sternzeichen kommt, außer durch Bestechung, ist bislang ungeklärt. Dagegen weiß man, dass man einen Wolf eigentlich nicht zum Chef einer Schafherde wählen sollte. Man muss nicht in die Sterne gucken, um zu prophezeien, dass sich der schon wieder amtierende Regierungschef mit seinen tumben Pöbeleien keine Freunde machen wird.


Die Skorpionin - 24. Oktober - 22. November

[Fortsetzung von „Die Kuh“] ... Hätte er doch besser auf Mutti gehört! Aber der skorpiongeborene Prince Charles ist nicht besser als andere Söhne. Und das hat er nun davon: Dauerkrach mit Gattin Camilla. Die will nämlich mehr kuscheln mit ihrem Charles. Vielleicht leiht sie sich mal Angelas Kleid?


Die Schützin - 23. November - 21. Dezember

Es ist nicht wahr, dass Dagmar Metzger, die Schützin, die schöne Hessin Ypsilanti abgeschossen hat. Vielmehr wurde der Schönen zum Verhängnis, dass Aussehen nicht ausreicht, wenn man so nachdrücklich die Unkenntnis um demokratische Wahlverfahren demonstriert. Der nachfolgende Sozialdemokrat braucht sich jedoch um seine Unsterblichkeit keine Sorgen mehr zu machen:


Die Steinziege - 22. Dezember - 20. Januar

Denn der steinbockige Helmut Schmidt ist gefragt wie zu seinen besten Zeiten. Nicht nur Presse und Talkshows lechzen nach den weisen Worten des betagten Staatsmanns. Die „Mitternachtsspitzen“ des WDR ehren den kettenrauchenden Colasäufer und seine Frau auf ihre Art.


Die Wasserfrau - 21. Januar - 19. Februar

Dass Wasserfrau Paris Hilton eine neue beste Freundin sucht, ist wohl inzwischen allgemein bekannt. Doch in der Millionenstadt New York kamen trotz Medienwirbel gerade mal eben 40 Interessentinnen an einer Freundschaft mit Paris zusammen. Die Dunkelziffer wird noch ungleich niedriger geschätzt, weil man die Begleitung der Kandidatinnen einfach mitgezählt hat. Dosen-Prosecco-Erfinder Günther Aloys hingegen will seine Werbeträgerin ins Weltall schießen. Im Prinzip eine gute Idee, meint die Tillyskopschaffende.

Die Fischin - 20. Februar - 20. März

Wenn Fischin Charlotte Roche einen Roman namens „Feuchtgebiete“ schreibt, ist es doch eigentlich klar, dass das Schlammschlachten provoziert, findet die Tillyskopschaffende und prophezeit – diesem Unkenruf zum Trotz –, dass Frau Roche reichlich Kröten damit verdient.