Mitmachen bei MissTilly - Leitfaden für Autorinnen und Autoren

 

Sie haben Lust, bei unserem Frauenmagazin mitzumachen und Textbeiträge beizusteuern? Dann nur zu!

 

Ein Magazin wie MissTilly lebt von und mit der Verschiedenartigkeit und Vielfalt der Beiträge und Autorinnen. Gleichzeitig haben wir bestimmte Mindestanforderungen für einen Textbeitrag, der auf MissTilly online veröffentlicht wird. Wir haben deshalb hier einen Leitfaden aufgestellt, der die wichtigsten Fragen für künftige Autorinnen beantwortet.



Einreichen von Texten


Wir freuen uns über jeden, der mitmachen möchte und uns seine Texte zur Verfügung stellen will. Doch legen wir Wert auf eine bestimmte Qualität der Texte und ein Artikel muss thematisch in das Konzept von MissTilly passen.

 

Wir wollen, dass unsere Leserinnen eine gleichbleibende Qualität und gute Mischung an interessanten und unterhaltsamen Themen finden. Das bedeutet auch: Wir veröffentlichen nicht jeden Text zu irgendeinem beliebigen Thema. Texte werden von der Redaktion moderiert und redigiert.

 

Bewährt hat sich folgendes Prozedere: Melden Sie sich per Email mit einem Themenvorschlag und idealerweise auch ein, zwei Arbeitsproben bei uns in der Redaktion. So können wir von vorneherein sicherstellen, dass das Thema passt und nicht evt. ein ähnliches bereits in Arbeit ist und es Überschneidungen gibt. Ratsam ist auch, vorher einen genaueren Blick auf MissTilly.de zu werfen: welche Rubriken es gibt, welche Themenschwerpunkte und wie sind die Texte geschrieben.


Wenn dann die Redaktion grünes Licht gibt, kann es losgehen. Der fertige Text wird am besten als Dateianhang via Email geschickt, so können wir ihn leichter weiterverarbeiten und in das Redaktionsmanagementsystem einpflegen. Bedarf der Text größerer Veränderungen (die über Korrekturen von Rechtschreibfehlern hinausgehen), schicken wir die überarbeitete Version an die Autorin zur Freigabe zurück. Erst wenn beide Seiten mit dem Textbeitrag einverstanden und zufrieden sind, wird er veröffentlicht.


Wir legen auch Wert darauf, dass der eine oder andere passende, ergänzende Link zum Text dazugestellt wird.


Fotos


Um passende Fotos zu den Texten kümmern wir uns in der Regel in der Redaktion - es sei denn, Sie haben selbst das eine oder andere Foto (in digitaler Form) zur Verfügung. Wichtig ist hierbei nur, dass es ein sogenanntes lizenzfreies Fotos ist oder die Nutzungsrechte bei Ihnen liegen. Lizenzfreie Fotos findet man beispielsweise bei photocase.com und bei stock.xchng.

 

Auch die Fotos, sofern vorhanden, bitte als Email-Anhang verschicken. Idealerweise übersteigen diese nicht eine Größe von 800x600 Pixel. Bitte nicht vergessen, uns den Namen des Fotografen bzw. die Quelle zu nennen.


Noch ein paar Tipps


Achten Sie darauf, dass der Text einen roten Faden und einen Spannungsbogen enthält. Eine reine Aufzählung von emotionalen Eindrücken oder persönlichen Aussagen ist nicht als Text für MissTilly geeignet und besser in einem Internet-Forum aufgehoben.


Schreiben Sie in einer verständlichen Sprache und so, dass jeder den Text versteht, ohne Kenntnisse zum Thema besitzen zu müssen.


Erläutern Sie Abkürzungen und erklären Sie Fremd- und Fachwörter.


Fakten und Zahlen sind nur zu verwenden, wenn diese geprüft sind oder aus verlässlicher Quelle stammen. Wage Vermutungen haben hier nichts verloren. Wörtliche Zitate müssen durch direkte oder indirekte Rede erkennbar sein und der Name des Zitierten ist zu nennen.


Wenn Ihre persönliche Meinung wiedergegeben wird, kennzeichnen Sie diese bitte als solche.

 

Sie helfen uns sehr, wenn Sie Ihren Text sorgfältig auf Rechtschreib- und Kommafehler hin überprüfen. (Wir arbeiten nach der neuen deutschen Rechtschreibung.)



Die Rubriken


Hier ist nochmal in Kürze dargelegt, was zu den einzelnen Rubriken passt.



  • War was??: Eine wöchentliche Zusammenfassung der wichtigsten Nachrichten


  • Wissenswertes: Interessantes, Neues aus der Forschung allgemein (z.B. aus Psychologie, Soziologie)


  • Reizthema: Neues zu Themen, die sehr kontrovers diskutiert werden, z.B. Todesstrafe, Vaterschaftstests, Gentechnologie, Designerbabies, Pränatale Diagnostik, Werbung, etc.


  • Weibchenschema: Neuigkeiten aus der Stereotypen- und Gender-Forschung und alles, was das Leben einer Frau in besonderem Maße betrifft.


  • Starke Frauen: Portraits über Frauen, die ungewöhnliche Wege gehen, ihren „Mann stehen“ oder in irgendeiner Form "untypisch weiblich" sind.


  • Lesen: Buchkritiken, aber auch Kurzgeschichten


  • Anderswo: Gute Texte aus anderen Medien, auf die man unbedingt hinweisen will. Aus denen wird hier zitiert und ein Hauptlink gesetzt.


  • Women only: Frauenthemen aus sehr persönlicher und evt. humoriger, ironischer Sicht (Kolumnen, Glossen)


  • Männerecke: Hier schreiben Männer für MissTilly über Themen, die ihnen auf dem Herzen liegen und uns Frauen interessieren könnten.


  • Fürs Auge: Fotos und Kunst (nicht nur zum Thema Frauenklischees)


  • Cool-Tour: Texte über Musik, Filme, Kulturveranstaltungen, Reisen etc.


  • Gedöns: Denkwürdige Sprüche von Männern, z.B. Gerhard Schröder „Ministerium für Familie, Frauen und das Gedöns“, aber auch Frauen


  • Kerle und Küche: Kochrezepte von Männern und Geschichten, Anekdoten von Männern über ihre Erfahrungen beim Kochen


  • Das Babe der Woche: Darstellen von Frauen, die aus den Medien bekannt sind und die mit ihren Sprüchen und ihrem Verhalten die üblichen Frauenklischees bedienen.


  • Seitensprünge: Links zu interessanten anderen Seiten



Das liebe Geld


Wir können den Autoren und Autorinnen keine Honorare bezahlen, da für die Leserinnen MissTilly kostenlos ist und MissTilly derzeit keine Erträge abwirft. Die Gegenleistung, die die Autorinnen von MissTilly für ihre Textbeiträge erhalten, liegt in der Bereitstellung einer Plattform, auf der sie sich mit ihrer journalistischen Arbeit präsentieren und profilieren können. Die Autorinnen können MissTilly gewissermaßen als „virtuelle Visitenkarte“ nützen. Dafür trägt MissTilly die gesamten Kosten für Server, Webhosting, Redaktion und PR- bzw. Marketingmaßnahmen.

 

Nutzungsrechte

 

Für ihre eingereichten Texten und sonstigen Arbeiten räumen die Autoren und Autorinnen MissTilly die räumlich, inhaltlich und zeitlich unbeschränkten Nutzungsrechte ein. Unabhängig davon behalten die Autoren und Autorinnen die Möglichkeit zur weiteren Verwertung – z.B. die Abtretung ihrer Rechte an Dritte, solange dies nicht mit dem vorstehenden Recht der Redaktion in Konflikt steht. Das heisst, der Autor bzw. die Autorin kann anderen nicht das Recht zu einer ausschließlichen Nutzung übertragen.